Karwendel 2016: Tag 1 – Samstag

Wie ihr mittlerweile sicherlich mitbekommen habt, war ich zusammen mit einem Kumpel im Gebirge. Wir wollten die Chance auf ein langes Wochenende nutzen und außerdem war gutes Wetter gemeldet. Ideale Voraussetzungen für eine dreitägige Tour ins Gebirge. Bevor es am Samstag losging, haben wir vorsichtshalber am Donnerstag noch eine Ferienwohnung in Mittenwald gebucht. Dort sollte also unsere “Basisstation” eingerichtet werden. Für drei Tage hatten wir  doch ganz schön viel Verpflegung und Ausrüstung dabei. :) Ein Dank geht an dieser Stelle nochmal an Michi, der sich um den Einkauf der Verpflegung und die ganze Ausrüstung gekümmert hat.

Nach den knapp vier Stunden Autofahrt – die Autobahn war zum Glück relativ leer – ging es direkt zu unserem ersten Ziel. Endziel des Tages sollte der Klettersteig auf den Hundskopf in Österreich (immerhin über 2.000 Meter) sein.Nachdem wir also eine kleine Mautstraße noch mit dem Auto befuhren, ging es ab dem Parkplatz nur noch zu Fuß weiter. Bevor es endgültig losging, stärkten wir uns aber noch im Biergarten der nächstgelegenen Hütte. Selbst von hier war die Aussicht schon sensationell. Der Aufstieg erwies sich dann im Laufe des Nachmittags doch anstrengender als gedacht. Erst ging es noch durch relativ steile Passagen in Wald, bevor man dann über Geröllfelder die ersten Felsen hinauf musste. Selbst bis zum Einstieg des Klettersteigs waren wir schon einige Zeit unterwegs. Zwischendurch konnten wir aber auch immer wieder die Kameras zücken und die grandiose Aussicht festhalten. Auf dem Weg zum Gipfel und zurück sind dann auch die nachfolgenden Bilder entstanden. Der Abstieg war übrigens nicht weniger anstrengend. ;) Da wir noch eine gute Stunde zur Ferienwohnung fahren mussten, war es bei unserer Ankunft bereits dunkel. Zum Glück gab es selbst auf 2.000 Meter Handyempfang und ich konnte unsere Gastgeber noch erreichen, um unsere verspätete Ankunft mitzuteilen. Die Ferienwohnung war übrigens wirklich super. Da will ich aber hier gar nicht weiter darauf eingehen. Deshalb viel Spaß mit den Bildern und demnächst folgt ein Bericht des zweiten Tags. :)

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.